Verband der PSD Banken Logo

Endspurt beim 11. PSD Journalistenpreis


Motto: Über Wohl und Wehe der Niedrigzinsen – Der Verband der PSD Banken e.V. lobt zum elften Mal den mit 20.000 Euro dotierten PSD Journalistenpreis aus. Im Jahr 2015 lautet das Motto “Über Wohl und Wehe der Niedrigzinsen”.

Niedrigzinsen sind Fluch und Segen zugleich. Ein Fluch für private wie institutionelle Anleger, die nur noch geringe bis negative Zinserträge erwirtschaften. Ein Segen für Häuslebauer oder Großkreditnehmer wie Nationalstaaten, die historisch niedrige Sollzinsen für ihren Kapitalbedarf aufwenden müssen. Ein solches Niedrigzinsumfeld verursacht unterschiedlichste Auswirkungen und zeitigt bereits Konsequenzen.

Herausragende journalistische Arbeiten, die das umrissene Thema behandeln oder einen dem Motto entsprechenden Einzelaspekt beleuchten, werden gesucht und prämiert. Für den Journalistenpreis können Artikel aus Printmedien sowie Hörfunk-, Fernseh- und Online-Beiträge eingereicht werden, die zwischen dem 01. Juni 2014 und dem 01. Juni 2015 erschienen oder gesendet worden sind. Das Darstellungsspektrum ist hierbei nicht begrenzt.

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2015.

Die Preisverleihung findet am 13.11.2015 in Bonn statt.
Bewerbungsunterlagen und Informationen:
Verband der PSD Banken e.V.
PSD Journalistenpreis
Dreizehnmorgenweg 36
53175 Bonn
Tel.: 0228 95904 – 140
journalistenpreis@psd-bank.de
https://www.psd-bank.de/Presse-Infos/PSD-Journalistenpreis/c176.html